2007

Geistlicher Impuls in der Fastenzeit 2007

Als ich geboren wurde, bekam ich wunderschöne, einmalige Drachmen mit auf den Weg. In meiner Kindheit habe ich damit gespielt, sie waren mir greifbar, sie waren mein Schatz.
Auf dem Weg zum Erwachsenwerden verlor ich etliche davon aus den Augen,
andere wurden mir gestohlen.

Die Diebe heißen: Gehorsam, Anpassung, Unterdrückung,


Geistlicher Impuls in der Osterzeit 2007

Ostern: das höchste christliche Fest im Kirchenjahr,

das Fest der Auferstehung Jesu.
Die Menschen, die zur Zeit Jesu mit ihm gelebt haben,
erfuhren ihn auch nach seinem Tod als „lebendig“.
Diese Erfahrung war so besonders,
dass man sie weitererzählte.


Geistlicher Impuls Juni 2007

"Alles ist vorherbestimmt“

– so denken manche Menschen und halten darum ihre Möglichkeiten für äußerst eingeschränkt.
So etwas möchte ich nicht glauben, ich wäre nichts anderes als eine Marionette. Ich denke:

Es ist nicht alles vorherbestimmt!
Ich habe einen freien Willen,


Geistlicher Impuls August 2007

Wer hat Recht?

Um genau diese Frage geht es oft, wenn Menschen miteinander reden und streiten.
(Dazu passt die folgende Geschichte)

Ein Mann kam in ein Dorf, in dem, wie überall erzählt wurde,
wunderschöne Gärten waren,
große und kleine, vornehme und einfache.
Der Mann, mit seinem eigenen Garten nicht mehr zufrieden,
wollte sich in diesen Gärten einmal umsehen.
Vielleicht, so dachte er,


Geistlicher Impuls Oktober 2007

Für wen gehst Du?  oder: 
Warum mache ich das eigentlich alles?
Zuerst eine Geschichte:

In Robschütz, Rabbi Naftalis Stadt, pflegten Reiche, deren Häuser einsam am Ende des Ortes lagen, Leute zu dingen, die nachts über ihren Besitz wachen sollten. Als Rabbi Naftali sich eines Abends spät am Rande des Waldes erging, der die Stadt säumte, begegnete er solch einem auf- und niederwandelnden Wächter.
„Für wen gehst Du?“, fragte er ihn.

  


Geistlicher Impuls Advent 2007

„alle Jahre wieder... „ – geht es ihnen auch so?:

Shopping in der Stadt wird an den Wochenenden vor Weihnachten zu einer echten Herausforderung – die Massen quälen sich durch die City und verstopfen die Kaufhäuser: alle Jahre wieder. Der Besuch der Adventsmärkte geschieht mit einem hohen Wiedererkennungswert – alle Stände am gleichen Platz, vermutlich sogar die Taschendiebe: alle Jahre wieder.

(Suche auf unseren Seiten)

Basisinfo zur Polizeiseelsorge:

(Erz-)Bistümer NRW
Bundesländer

 

Katholische Polizeiseelsorge NRW

Startseite