...einen Moment innehalten...

„Don Camillo spricht mit Jesus"

Eine sehr konkrete Umsetzung der ignatianischen Anregung.
Von Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers

 Folge 25 für den 6./7. August 2022

 "Camillo: Du, Jesus, in der letzten Zeit habe ich mich öfters mit der Entwicklung deiner Kirchen in den Jahren nach 1945 beschäftigt. Dabei habe ich festgestellt: Es ging immer ein bißchen bergab. Die Demokratie ist langsam aber immer liberaler geworden. Die Leitmotive, die von dir ausgingen haben immer mehr an Gewicht verloren. Die Religionsgemeinschaften sind vielfältiger geworden. Das Judentum erwachte nach den Vernichtungsjahren neu in Deutschland, Muslime kannten die Menschen nur aus den Geschichtsbüchern, nicht aber im Leben. Alles, was aus Amerika kam, war toll, die eigene Kultur trat dahinter zurück. Die Skandale der jüngsten Zeit taten das Übrige. Du und dein verkündetes Reich Gottes verlor und verliert an Bedeutung. 

Was meinst du dazu?

Jesus: Du hast das einigermaßen richtig eingeschätzt. Vielleicht solltest du aber auch bedenken, dass die Menschen nach 1945 mit dem Aufbau einer neuen Gesellschaft voll beschäftigt waren..."

Die ganze Folge und

alle Folgen gibt es hier!

Zum Thema "Kirchenaustritte" siehe Folge 14!


 

Gesegneten Tag🙏

Denn der Herr gibt Weisheit,

aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht.

Für die Redlichen hält er Hilfe bereit,

den Rechtschaffenen ist er ein Schild.

Er hütet die Pfade des Rechts

   und bewacht den Weg seiner Frommen.

Laudes, 11.07.2022


 

Jesus schickt die Jünger gemeinsam aus, um Zeugnis für den Glauben abzulegen. Sie sollen weder Geld noch Vorratstasche mitnehmen – nur Freude im Herzen. Freude? Schwester Regina Greefrath bleibt bei diesem im kirchlichen Kontext mittlerweile so ungewohnten Wort hängen. Haben wir Freude eingepackt?

https://www.katholisch.de/artikel/39921-mut-zur-freude

 


 

Wir haben keine christliche Leitkultur, es gibt keine mehr! Wir sind heute nicht mehr die einzigen, die Kultur prägen, und wir sind weder die ersten noch die, denen am meisten Gehör geschenkt wird.

Franziskus (* 1936; Jesuit, Bischof von Rom)

TeDeum, 8. Juni


 

Katholische Polizeiseelsorge NRW

Startseite

KONTAKTE