Auslandsstudienfahrt der Deutschen Hochschule der Polizei nach Rom (April 2016)

Mit fünfundzwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat sich 2016 die größte Reisegruppe des Masterstudienganges 2014/16 in Begleitung der Kath. Polizeiseelsorge auf den Weg nach Rom gemacht. Auf dem Programm standen Kontakte zu verschiedenen italienischen und deutschen  Polizei- und Verwaltungsbehörden. Schwerpunkte der Reise bildeten u.a.  der Besuch der Scuola Superiore di Polizia als Ausbildungseinrichtung des höheren Dienstes der Polizei in Italien,  die Einblicknahme in die Aufgaben der Verbindungsbeamten der Bundespolizei, des BKA und des Zolls in Rom mit Sitz in der deutschen Botschaft, ein Studienvormittag zur Bekämpfung organisierter Kriminalität bei der DIA (Direzione Investigativa Antimafia) und die Begegnung mit den Sicherheitsdiensten  des Vatikans. Neben den auf Grund der markanten Uniformen leicht erkennbaren Mitgliedern der Schweizer Garde ist im Kirchenstaat der „Corpo della gendarmeria dello Stato della Città del Vaticano” tätig.  Gespräche mit der Leitung der ca. 150 Personen umfassenden Einrichtung ließen sich praktisch ergänzen mit der Beobachtung der Arbeit der Sicherheitskräfte während der Teilnahme an der Generalaudienz des Papstes. Abgerundet wurde dieser Programmpunkt mit einer Einführung in die Tätigkeit der deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl mit ihrer vielfältigen diplomatischen Aufgaben.

Der herzliche Empfang durch die italienischen Gastgeber, die umfassende Unterstützung durch Dolmetscherinnen und „unsere Organisatorin  vor Ort“ Frau Hekermans, nicht zuletzt frühlingshafte Temperaturen in der ersten Aprilwoche von bis zu 30 Grad und die Möglichkeit zur Entdeckung der Stadt Rom mit ihren kulturellen Höhepunkten haben zur hervorragenden Stimmung in der Reisegruppe beigetragen. Hierzu gehört auch und soll daher nicht unerwähnt bleiben, dass ein „musikalischen Beitrag“ der Studierenden am Abschlussabend der Reiseleitung in bester Erinnerung bleibt.

Die Auslandsstudienfahrten der DHPol sind Bestandteil des Moduls 19 des Masterstudiums, das internationale Kontakte und Zugang zur Arbeit der Sicherheitsbehörden weltweit ermöglicht. Weitere Reiseziele waren die USA, China sowie ost- und westeuropäische Staaten.

Dr. Michael Arnemann
Diözesanbeauftragter für die Polizeiseelsorge im Bistum Münster

Fotos Herr Pierenkämper (als Teilnehmer der Romfahrt):

Reisegruppe Rom 2016 – Gruppenbild bei der Direzione Investigativa Antimafia

Reisegruppe Rom 2016 - im „Gedächtnisraum für im Dienst zu Tode gekommene Polizeibeamtinnen und –beamte der italienischen Polizei“ an der Scuola Superiore di Polizia in Rom