Skizze

Katholische Polizeiseelsorge NRW
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Polizeibehörden von NRW, 
liebe Leserinnen und Leser!
Herzlich willkommen auf unseren Seiten.
 

 

 

Mai/Juni 2020

Weihbischof Wolfgang Bischof:
„Polizeibeamte setzen ihre Gesundheit für uns ein“

Im Videoformat „Mittwochsminuten“ dankt ihnen der Weihbischof für den Dienst an der Gesellschaft

München, 27. Mai 2020.
Allen Polizistinnen und Polizisten hat Weihbischof Wolfgang Bischof für ihren Dienst an der Gesellschaft gedankt: „Sie setzen ihr Leben, ihre Gesundheit für uns ein“, sagte der Bischofsvikar für die Seelsorgsregion Süd des Erzbistums München und Freising, der auch Beauftragter deutschen Bischofskonferenz für die Polizeiseelsorge ist.
Den Einsatzkräften wünsche er in Zeiten der Unsicherheit, „dass sie erfahren, dass Gott ihr Schild ist und sie begleitet in ihren Fragen“, so Bischof in einem Videobeitrag der Serie „Mittwochsminuten“, die geistliche Impulse anbietet.
Jeweils mittwochs ab 12 Uhr werden die Videos im Internet der Erzdiözese veröffentlicht.

Weiterlesen...
Pressestelle Erzbistum München


 

Polizeipfarrer i.R. Erich Elpers zum Dreifaltigkeitssonntag

Hallo Ihr Lieben! Allen Gruß und Segen!

Manchmal wundert man sich: Da liest man 50 Jahre die Psalmen beim Stundengebet und man merkt wenig. Doch auf einmal stößt man auf einen Vers, und es tun sich viele Fragen auf. So ging es mir Pfingsten. Der 150ste Psalm, der letzte Vers: „Alles, was Odem (Atem) hat, lobe den Herrn!“ Er hat es mir angetan. Noch nie habe ich über diese Aufforderung nachgedacht. Aber jetzt. Fragen: Atmet die Kirche noch oder verwaltet sie ihren Mangel, lebet sie noch im Geist der Auferstehung oder tut sie alles, um den mageren Bestand zu retten, die Institution zu schützen. Jesus hauchte seine Jünger an und schenkte ihnen den Heiligen Geist zur Vergebung der Sünden. Das ist eine zentrale österliche Aufgabe, die keine Angst und keine Beklemmung haben darf. Sie soll mutig die Versöhnung Gottes mit den Menschen verkünden. Es gibt ein Gleichnis bei Markus, darin wachsen Unkraut und Weizen nebeneinander bis zur Ernte. Das bedeutet ein Wachsen in Freiheit ohne Angst. Ist das nicht österlich und pfingstlich? Unsere Kirche sollte ohne Angst auch beides wachsen lassen bis zum Tag der Ernte. Wir müssen kein Unkrautvernichtungsmittel einsetzen, nur um Weizen (die reine Lehre) zu haben; denn oft stellte sich im Laufe der Geschichte heraus, dass das scheinbare Unkraut doch sehr gut für die Entwicklung des Glaubens war und der Verkündigung des Reiches Gottes sehr nahegekommen ist.

Ein Gebet von Anton Rotzetter soll deutlich machen wie sehr wir als Kirche und einzelne Christen den österlichen und pfingstlichen Lebensatem zum Lobe Gottes nötig haben.
„Wenn uns die Kräfte verlassen, sei du die Kraft, Heiliger Geist.
Wenn uns die Krankheit schwächt, sei du Heilung, Heiliger Geist.
Wenn uns Fragen plagen, sei du die Antwort, Heiliger Geist. Wenn uns Sorgen quälen, sei du die Zuversicht, Heiliger Geist. Wenn alles hoffnungslos erscheint, sei du ein neuer Anfang, Heiliger Geist.“
Wenn Zweifel und Unglaube uns quälen, sei du Mut und Hoffnung, Heiliger Geist.
Wenn wir durch Verwirrung in die Irre geführt werden, sei du unsere Orientierung, Heiliger Geist. (hinzugefügt)
„Wenn der Tot naht, sei du das Leben, Heiliger Geist.“

Du dreifaltiger Gott belebe uns und deine Kirche neu mit der Freiheit des österlichen Geistes!

Allen einen gesegneten Sonntag und eine durch den Heiligen Geist Gottes belebte Woche.

Ihr und Euer
Erich Elpers


 

Wir von der Polizeiseelsorge in NRW zollen Euch und Ihnen Respekt für den großartigen Einsatz für die Menschen in unserem Land.

Die Erreichbarkeiten der für Ihre Polizeibehörde zuständigen Polizeiseelsorgerinnen und Polizeiseelsorger:

evangelische Polizeiseelsorge
katholische Polizeiseelsorge

Wir wünschen Ihnen allen weiterhin die nötige Kraft und die Unterstützung, die Sie auch in den vor uns liegenden Wochen brauchen.

Im Namen der Polizeiseelsorge NRW:
Dietrich Bredt-Dehnen (Ltd. Landespolizeipfarrer der Evangelischen Kirche im Rheinland)
Rainer Dürscheid (Diözesanbeauftragter für die Polizeiseelsorge im Erzbistum Köln und Landespolizeiseelsorger NRW)
Werner Schiewek (Landespolizeipfarrer der Evangelischen Kirche von Westfalen)


 

Polizeiseelsorge "Vor Ort"

Auto der PSS Wuppertal

Das bieten unsere
Polizeiseelsorgerinnen und Seelsorger schon immer:

"Erreichbarkeit, Glaubwürdigkeit, Authentizität,
vertrauenswürdige Kommunikation und Offenheit für die Nöte der Menschen

(Anm. d. Red.: aller Polizeibediensteten und deren Angehörige)
– das ist es nämlich, was gerade vom Klerus erwartet wird..."
(Monika Metternich über die Erreichbarkeit der Kirche)
Wo bleibt die Hotline zu Priestern?

Hier der Link zum Artikel (katholisch.de)

Siehe auch:
Unser Gesprächs-Angebot!


 

Kalenderblatt Katholisch.de

Die Kirche während der Corona-Krise
Gottesdienste werden abgesagt, Gotteshäuser geschlossen:
Das Coronavirus hat auch die katholische Kirche in Deutschland und Europa erreicht.
Wie geht es nun in den Bistümern weiter?
Und was können die Gläubigen tun?
Alles Wichtige zum Thema erfahren Sie auf der
Themenseite von Katholisch.de!


Topaktuelle kirchliche Nachrichten!

 

Katholische Polizeiseelsorge NRW

www.nrw.polizeiseelsorge.org

Startseite

(Suche auf unseren Seiten)


Sonderausgabe:
Ostern 2020

Alle Ausgaben finden Sie
hier!

Veranstaltungen
und weitere Angebote

2020 (Termine)

Alle Seminare bis zum ?? abgesagt!


 


Feedback

Wir freuen über Ihr Feedback
und Ihre Anregungen.

Klicken Sie bitte hier oder in der Fußzeile auf Kontakt!

 

Katholische Polizeiseelsorge NRW

Startseite