Katholische Polizeiseelsorge NRW

 

Aktuelles - Bereich Polizeiseelsorge 2016

Auf dieser Seite lesen Sie unsere Informationen aus dem Bereich "Polizeiseelsorge" für das Jahr 2016.

Das Neueste steht immer oben!


Donnerstag, 29.12.2016

Polizeisselsorger Georg Hug:
Im Interview spricht er über steigende Belastungen, Terrorangst und den Glauben von Polizisten.

"Manche kommen zum Glauben, manche verlieren ihn"

Immer mehr Menschen verlieren den Respekt vor Autoritäten. Die Gewalt gegen Polizisten nimmt zu. Das geht nicht spurlos an ihnen vorbei, berichtet Polizeisselsorger Georg Hug. Im Interview spricht er über steigende Belastungen, Terrorangst und den Glauben von Polizisten.

Hier der Artikel (katholisch.de)

Siehe auch:
Themenseite Polizeiseelsorge (katholisch.de)
Die Arbeit eines Polizisten ist körperlich sowie geistig sehr fordernd. Extreme Belastungen müssen ausgehalten werden. Katholisch.de erläutert, wie Seelsorger zur Verfügung stehen, um diesen Menschen beizustehen...


 

Mittwoch, 27.12.2016

„Seelsorge bei der Polizei ist kein Termingeschäft“:

Polizeipfarrer Jochen Heinecke will stets dicht an den Beamten sein – Sie sind häufiger in gesellschaftliche Auseinandersetzungen einbezogen...

 

Hier der Zeitungsbericht "Thüringer Allgemeine"


 

Dienstag, 20.12.2016

Wenn Helfer nach dem Anschlag Hilfe brauchen

Die Bilder vom Anschlag in Berlin, von Toten, Verletzten und Menschen in Panik traumatisieren auch Polizisten und Ersthelfer. Marianne Ludwig war als Polizeiseelsorgerin vor Ort, um ihnen zu helfen.


Dienstag, 20.12.2016



Samstag, 17.12.2016
Der Leitende Landespfarrer für Polizeiseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dietrich Bredt-Dehne (rechts), hält die Predigt beim ökumenischen Adventsgottesdienst für Polizisten in der Düsseldorfer Johanniskirche.


Freitag, 16.12.2016
Wermelskirchen: Das Friedenslicht in der Polizeiwache


Donnerstag, 08.12.2016

Konferenz der Polizeiseelsorger zu Amoklagen und Terroranschlägen

Terror belastet die PolizistenSchloß Holte-Stukenbrock  (WB). Terroranschläge mit zahlreichen Opfern, Amokläufe aus heiterem Himmel: Polizisten müssen sich mit Szenarien auseinandersetzen, die vor kurzem noch als »eher unwahrscheinlich« galten.

 

Mittwoch, 07.12.2016

Polizeiseelsorge vor Ort

Polizeiseelsorger Manfred Kappertz ist mit in Hamburg beim OSZE-Gipfel

Aachener Hundertschaft ist in Hamburg beim OSZE Gipfeltreffen

113 Beamtinnen und Beamte der Aachener Einsatzhundertschaft unterstützen ihre Hamburger Kollegen bei den Sicherheitsmaßnahmen rund um den Gipfel. Sie versehen dort Nachtdienst im 12-Stunden-Rhythmus. Ihr Auftrag: Schutz und Sicherung der Tagungsstätten.
Untergebracht sind sie im etwa 70 km entfernten Bad Segeberg.


 

 Im Advent 2016

„Polizei-Familienadvent“

Es ist schon wieder Freitag: 

Hier unsere Fortsetzungsgeschichte, mit Texten für Jung und Alt zum Vorlesen oder Selberlesen,
mit dem Angebot, gemeinsam mit Ihren Kindern zu backen für Weihnachten. (pdf, 470 kb)

Von Karl Valentin stammt der schöne Satz: „Morgen besuch‘ ich mich mal. Mal sehen, vielleicht bin ich ja zu Hause.“

Damit Christus zur Welt kommen kann – auch durch uns -, müssen wir „zu Hause“ sein, zur Ruhe kommen, gerade auch im Rahmen der Familie. Wir bieten in diesem Jahr den „Familienadvent“ an!

Herzliche Grüße und eine gute zweite Adventswoche,
Johannes Gospos - Polizeipfarrer
LAFP Selm-Bork & FHöV NRW, Abt. Münster

Weiterlesen...


 

Freitag, 02.12.2016 Soeben aktualisiert!

Erzbistum Köln
NEU -- Jahresprogramm 2017 -- NEU

U.a.: Unterwegs mit der Polizeiseelsorge

Hier die Übersicht


 

Dienstag, 15.11.2016

Bundesverdienstkreuz am Bande
für Pfarrer Erich Elpers

Am 15. November 2016 erhielt der Polizeiseelsorger für die KPB Steinfurt, Erich Elpers, das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Überreicht wurde der Orden im Auftrag der Ministerpräsidentin des Landes NRW durch den Landrat des Kreises Steinfurt Dr. Klaus Effing.
In einer Feierstunde im Roncalli-Haus in Rheine gratulierte die Polizeiführung sowie zahlreiche Gäste dem frischgebackenen Ordensträger.

Pfarrer Elpers links neben Landrat Dr. Klaus Effing

Foto und Artikel: Dr. Arnemann


 

Montag, 14.11.2016

Hardehausen hat wie immer viel Freude bereitet, jetzt hat uns der Alltag wieder.

7. - 11. November 2016 in der Landvolkshochschule Hardehausen, zwei Fotos von L. Teichmann


Viele Grüße aus der Senne
L. Teichmann


 

Bitte vormerken für Dezember:

Ökumenischen Polizeigottesdienst zum Advent
in der Kapelle oder Lagerkirche des LAFP „Erich Klausener“ in Stukenbrock
am Mittwoch, 14. Dezember um 14.30 Uhr

 Hier die Einladung als PDF-Datei (390 kb)


 

Freitag, 04.11.2016

Hier unsere Zusammenstellung zum Festakt in der katholischen Akademie Berlin am 03.11.2016

anlässlich der Verabschiedung des bisherigen Beauftragten der Deutschen Bischofskonferenz für die Bundespolizei Seelsorge, Dr. Jaschke, und Einführung seines Nachfolgers Wolfgang Bischof.


 

Freitag, 28.10.2016
Zuständig für Polizei auf Landes- und Bundesebene
Für die Landespolizisten ist er schon zuständig, jetzt wird Weihbischof Bischof auch noch Beauftragter für die Seelsorge in der Bundespolizei. Er tritt die Nachfolge eines verdienten Amtskollegen an.


Freitag, 30.09.2016

Die neue HIMMELBLAU

Ausgabe 3/2016
Download (610 kb)


Donnerstag, 29.09.2016
Treffen des Vorstandes der BAG Kath. Polizeiseelsorge in München.
Weihbischof Wolfgang Bischof schreibt auf Facebook:
Wir besuchen das Präsidium der Polizei in München. Herr Weiß von Münchnerblaulicht e. v. führte uns sehr sachkundig. Vergelt's Gott.


Über den Landes-Tellerrand geschaut:

Ein praktisches Beispiel der PSS in Baden-Württemberg
GEWALTERFAHRUNG IM POLIZEIBERUF

Polizistinnen und Polizisten werden in ihrem Berufsalltag immer wieder mit Gewalt und zutiefst erschütternden, machtvollen Erfahrungen konfrontiert. Manche dieser Situationen wirken für lange nach. Einige ein Leben lang. In allen Regionalpräsidien werden nach und nach jährlich regelmäßige Tage für Polizeibeamtinnen und –beamte mit besonderen Gewalterfahrungen durchgeführt. Anregungen dazu konnten im Polizeipräsidium Stuttgart und der Kirchlichen Arbeit in der Stuttgarter Polizei gewonnen werden.

Der folgende Bericht des hauptamtlichen psychosozialen Beraters im PP Ludwigsburg ist beispielhaft für die Einrichtung dieses neuen Angebotes:

Moderiert von Landespolizeipfarrerin Eva-Maria Agster und Klaus Schmidt fand die erste Tagung einer Gruppe für Polizeibeamt*innen mit besonderer Gewalterfahrung im Dienst in der Tagungsstätte Monbachtal bei Bad Liebenzell statt.

Weiterlesen...


 

September 2016

Gedenkveranstaltung in Selm

Am 13.09.16 fand die Gedenkfeier für im Dienst verletzte und getötete Polizeibeamte in Selm statt

Am 13. September 2016 gedachten die Teilnehmer der diesjährigen Führungstagung gemeinsam mit Angehörigen, betroffenen Kolleginnen und Kollegen, Polizeiseelsorgern und Pensionären der im Dienst getöteten Kolleginnen und Kollegen.


Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage und der Gewalterfahrungen im täglichen Einsatz, stand die diesjährige, vom Polizeipräsidium Aachen ausgerichtete Gedenkfeier, unter dem Leitgedanken:

Es kann jeden treffen

 

Weiterlesen...


 

September 2016

Tagung zu "Internationale Polizei Missionen" und Seelsorge am 13. und 14. September 2016 in Brühl

Mehr als 9000 Polizeibeamtinnen und –beamte haben in den Jahren ab 1989 an Internationalen Polizeimissionen weltweit teilgenommen. Deren Erfahrungen sowie Erkenntnisse aus Besuchs- und Informationsreisen der Polizeiseelsorge in den Missionsgebieten standen bei einer zweitägigen Tagung am 13. und 14. September 2016 in Brühl im Mittelpunkt.

Mit Unterstützung der Behördenleitung des LAFP der Polizei NRW war das Dezernat 13 Auslandsverwendungen Gastgeber für eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Konferenz evangelischer Polizeipfarrerinnen und –pfarrer sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft kath. Polizeiseelsorge.

Weiterlesen...


 

August 2016

Die Aachener Polizeiseelsorger

Michael Hennen, Manfred Kappertz und Rolf Hannig haben der Aachener Kirchenzeitung ein Interview gegeben, das jetzt in der aktuellen Ausgabe veröffentlicht wurde.

"...Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 35/2016
Kirche im Außendienst
Die Polizeiseelsorger des Bistums begleiten Polizeibeamte in und nach schwierigen Situationen

Ein schwerer Unfall, bei dem Menschen lebensgefährlich verletzt wurden, ein Familienstreit, der tödlich eskaliert, eine Demo, bei der plötzlich Steine fliegen, oder die Meldung über Funk, dass irgendwo Schüsse gefallen sind:

In ihrem Arbeitsalltag geraten Polizeibeamte immer wieder in Situationen, die sie an Grenzen führen. Brauchen die Helfer jemanden zum Reden, sind Rolf Hannig, Manfred Kappertz und Michael Hennen für sie da.

Hier der Artikel (Aachener Zeitung)


 

Mittwoch, 17.08.2016


Freitag, 12.08.2016
Polizeiseelsorger und Polizeidekan im Bistum Münster:
Dr. Michael Arnemann


Monatsimpuls der Polizeiseelsorge Baden-Württemberg
August 2016 - Suchet und ihr werdet finden…

von Pfarrer Tobias Walkling
 


Freitag, 29.07.2016
Polizeiseelsorger sind für die Einsatzkräfte da
Hilfe für die Helfer


Ende Juli2016


Sonnabend, 16.07.2016

„Wir fahren rund um die Uhr los, wenn Polizei oder Feuerwehr uns um Hilfe bitten", sagt die ehrenamtliche Notfallseelsorgerin Annthrin Gregor.



Donnerstag, 14.07.2016


Juli - Monatsimpuls PSS Baden-Württemberg

Hier der Monatsimpuls (PSS Baden-Württemberg)


 

Dienstag, 12.07.2016 - PSS Rheinland-Pfalz

Nachgedacht

Ein Text der Polizeiseelsorge, der zum Nachdenken und Besinnen anregen soll.

Sommer, Sonne und mehr…
Nun ist es bald wieder soweit. Die Ferien stehen vor der Tür und man freut sich schon auf die Urlaubstage, die Erholung, Ruhe und Entspannung versprechen. Jedoch ist die Zeit vor diesen Tagen oft mit vielen anderen Dingen verbunden, die noch zusätzlichen Stress machen...

Hier der Artikel (PSS Rheinland-Pfalz)


 

Donnerstag, 07.07.2016 - PSS Baden-Württemberg

Mit der Polizeiseelsorge gewinnt man "immer"!

Bericht von der internationalen Polizeiregatta Juni 2016

Polizeidekan Diakon Georg Hug wurde vom Leiter der Wasserschutzpolizei Friedrichshafen Christoph Mandalka eingeladen bei der Segelregatta
mitzufahren.

Hier der Artikel (PSS Baden-Württemberg)


 

Juni 2016 - PSS Sachsen

Immer mal wieder - ein Gedanke (wert):

Morgens scheint die Sonne schon warm ins Gesicht. Sie leuchtet ein Lächeln ins Herz. Der Tag fängt gut an.
Dann kommt der Alltag. Straftaten - schon wieder das Gleiche - und immer diesselben Täter - und immer diesselben Ausreden! Lernen sie es nie?
Was ist all unser Tun gegen die Wiederkehr des Bösen?

Und doch: Wie wäre die Welt ohne unser Mühen? Ordnung entsteht nicht von allein. Die Menschen verlassen sich darauf, dass jemand für Sicherheit sorgt - noch vor dem Morgengrauen, ehe die Sonne die Menschen erfreut.

(Verfasserin/Verfasser leider unbekannt)

Hier die Seiten der Polizeiseelsorge Sachsen


 

22.06.2016 - PSS NRW

Ansprache von Polizeidekan Msgr. W. Bender zur Vereidigung am 22.06.2016 in Köln

"Ich tue dies im Namen der hier anwesenden evang. und kath. Polizeiseelsorgerinnen und -seelsorger."

Liebe Kommisaranwärterinnen und –anwärter:

Es ist nicht nur so üblich, aus Tradition oder weil es sich so gehört, sondern, denke ich als Polizeidekan und Vertreter der Kirchen in der Polizei, sinnvoll, daß Ihnen auch ein Geistlicher Mut zuspricht anläßlich der Verantwortung, die sie mit der Vereidigung gleich übernehmen...."

Hier die Rede (pdf, 35 kb)

Siehe auch:

Fast 1.900 Polizisten in Köln vereidig

Fast 1900 Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter sind in der Kölner Lanxess-Arena heute (22.06.2016) vereidigt worden. So viele wie noch nie. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Innenminister Ralf Jäger waren bei der Feier dabei.

Hier der Artikel (wdr.de)

1.891 Polizistinnen und Polizisten schwören in Köln ihren Eid auf die Verfassung
Ministerpräsidentin Kraft: Mehr Respekt im Umgang mit unseren Polizistinnen und Polizisten

Hier der Artikel (Polzei.NRW.de)


 

Montag, 20.06.2016

7. Motorradwallfahrt im PP Mönchengladbach

Am 02.06.2016 fand die mittlerweile 7. Motorradwallfahrt im PP Mönchengladbach, organisiert durch Polizeidekan Rolf Hannig und den Motorradfreunden der Polizei Mönchengladbach e.V, statt.

Im Rahmen der traditionellen Einstimmung im großen Versammlungssaal wurden die Teilnehmer durch den Polizeiseelsorger begrüßt und erhielten vom Vorsitzenden der Motorradfreunde die nötigen Hinweise zum Verlauf des Tages.
Anschließend wurden die trotz mäßigen Wetteraussichten erschienenen Teilnehmer durch Polizeipräsident Wiesselmann herzlich, natürlich mit dem Wunsch einer gesunden Wiederkehr, entlassen.

Nach einem Gruppenfoto verließen die verschiedenen Gruppen unter gleichzeitiger Motorradsegnung durch den Polizeiseelsorger zeitversetzt das Gelände über landschaftlich schöne, individuelle Strecken in Richtung Eifel. Bei dem diesjährigen Ziel handelte es sich um das sehr idyllisch gelegene Salvatorianerkloster Steinfeld, bei Kall in der Eifel, welches zu den bedeutendsten mittelalterlichen Baudenkmälern des Rheinlandes zählt.

Am Zielort angekommen, wurde nach der leiblichen Stärkung in Form von ausgezeichneter Gulasch- und Linsensuppe mit anschließendem Kaffee- und Kuchenbuffet im Klostercafé, an der Klosterführung in 2 zeitgleichen Gruppen teilgenommen. Und obwohl die Klostermauern sehr viel interessantes zu erzählen hatten, sogar Geheimgänge und Gruften inspiziert werden konnten, mussten wir leider nach der spannenden Führung, auch mit Hinblick auf das unbeständige Wetter, wieder auf kurvigen Strecken den Heimweg antreten.

Auch die Rückfahrt verlief wettertechnisch bei teilweise sonnigen 23 °C optimal, sodass zumindest alle 30 Teilnehmer gesund und trocken am Abschlusstreff- und Sammelpunkt ankamen. Der Wettergott hatte praktischerweise bis 18:00 Uhr mit dem Öffnen der Schleusen gewartet...

Wir dürfen dankbar auf eine gelungene und trockene Veranstaltung der gesamten Behörde mit unfall- und pannenfreier Fahrt zurückschauen.

12.06.2016 Polizei Mönchengladbach


 

Facebook 15.06.2016

Sonntag, 12.06.2016

Neuigkeiten der "BAG Kath. Polizeiseelsorge"

Jetzt auch auf Facebook

 

Hier die "Newsseite" (BAG)

Hier die Facebookbeiträge


 

Sonntag, 12.06.2016

Sonntag, 12.06.2016 Polizeiseelsorger in der Presse

Mittwoch, 08.06.2016

Polizeipfarrer in der Presse

Der Pfarrer, dem die Polizei vertraut
Roman Johannsen aus Wismar ist neuer Polizeiseelsorger in Mecklenburg-Vorpommern. Der Tod begleitet ihn schon fast sein ganzes Leben.

Hier der Artikel (Gadebusch-Rehnaer Zeitung)


 

Sonntag, 05.06.2016

Notfallseelsorger erzählt von der psychischen Hilfe für Hochwasser-Opfer

Die andere Hilfe

Der Pastoralreferent Dieter Schwibach ist als Notfallseelsorger im niederbayrischen Hochwasser-Gebiet im Einsatz. Das Bedürfnis, zu reden und zu weinen, sei bei den betroffenen Menschen unendlich groß, erzählt Schwibach im domradio.de-Interview.

Hier der Artikel (domradio.de)


 

 

Freitag, 27.05.2016, 18.25 Uhr

Dr. Arnemann berichtet live aus Leipzig;

3000 von den insgesamt 5000 vorgehaltenen "Glückskeksen" der Polizei Seelsorge sind mittlerweile am Stand an Kolleginnen und Kollegen sowie an interessierte Katholikentagsbesucher verteilt.

Wetter leicht bedeckt - Stimmung weiterhin bestens. Am Abend das voraussichtlich letzte (?) Konzert der Wise Guys - der Augustusplatz füllt sich ...

 

Mehr Fotos gibt es in unserer Fotosammlung...

 


 

Pfingstmontag, 16.05.2016

Mehr Bedarf an "Polizeiseelsorge" nach den Silvesterübergriffen in Köln

Bei der Polizeiseelsorge haben sich seit der Silvesternacht vermehrt Beamte gemeldet, berichtet das Erzbistum Köln.

Hier der Artikel (domradio.de)


 

Pfingstsonntag, 15.05.2016

Markus Reuter ist Polizeiseelsorger und in seiner Freizeit als Notfallseelsorger aktiv

„Was macht mir denn Spaß?“

Vom Bankkaufmann zum Seelsorger – wenn Markus Reuter irgendwann viel Zeit hat, schreibt er vielleicht dieses Buch.

Hier der Artikel (kirchenzeitung.de)


 

Sonnabend, 14.05.2016

Bundesfachtagung der katholischen Polizeiseelsorgerinnen und -seelsorger 2016
Polizei und Seelsorge im Wertekonflikt

Der Bericht (vervollständigt und mit weiteren Fotos)!

Schon zu Beginn der Tagung wurde deutlich, dass die aktuelle Situation der Bewältigung des enormen Zustroms von geflüchteten Menschen Polizei und andere Hilfsorganisationen ständig in ethische Entscheidungssituationen führt, die nur schwer auszuhalten sind.

...

Die nächste Bundesfachtagung der katholischen Polizeiseelsorge wird vom 2.-5. Mai 2017 in Magdeburg sein.

Hier der Artikel (News der Bundesarbeitsgemeinschaft für Katholische Polizeiseelsorge - BAG)

Im Nachgang:

Hier der Artikel der Polizeiseelsorge Baden-Württemberg


 

Donnerstag, 12.05.2016

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch im Rahmen der Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der katholischen Polizeiseelsorge allen Polizeiseelsorgern für ihr großartiges Engagement gedankt.

Im Anschluss an den Gottesdienst der Erzdiözese Bamberg in der Kirche ‚St. Josef‘ mit Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick sagte der Minister: „Die Polizeiseelsorge leistet seit vielen Jahren einen unschätzbaren Beitrag bei der Bewältigung von Belastungen und Traumata.

Unsere Seelsorger begleiten die Polizistinnen und Polizisten bei schwierigen Einsätzen, geben Halt und Orientierung in scheinbar ausweglosen Situationen und stehen stets mit Rat und Tat zur Seite. Ihr hervorragender Einsatz ist ein mustergültiges Beispiel christlich praktizierter Nächstenliebe.

Hierfür ein herzliches Vergelt’s Gott und weiterhin viel Kraft und Erfolg.“

Hier der Artikel (cop2cop.de)


 

Donnerstag, 12.05.2016

„Funktionierende Polizei kann nicht hoch genug geschätzt werden“ / Bundeskonferenz der Polizeiseelsorge in Bamberg

Erzbischof Schick rief dazu auf, alles zu tun, dass Polizistinnen und Polizisten Freunde und Helfer sein können, die in ihrem Dienst den Kardinaltugenden Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Maß entsprechen.

 

Hier der Artikel (erzbistum-bamberg.de)


 

Mittwoch, 11.05.2016

Erzbischof Schick würdigt Polizeiarbeit und Polizeiseelsorge
Schutz für Schwache

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick würdigt die Arbeit der Polizei. "Der Dienst einer gut funktionierenden Polizei kann gar nicht hoch genug in jeder Gesellschaft geschätzt werden", sagte Schick.

Der Erzbischof äußerte sich am Dienstag auf der Bundesarbeitstagung der Polizeiseelsorger in Bamberg.

Hier der Artikel (domradio.de)


 

Mittwoch, 11.05.2016

Zerrissen zwischen Pflichten - Wie Seelsorger Polizisten helfen

Sie sind die Exekutive und setzen die Gesetze des Staates durch. Aber Polizisten sind auch Menschen. Diese Banalität schafft oft Konflikte - und kann krank machen

Hier der Artikel (bayerische-staatszeitung.de)


 

Montag, 09.05.2016

Bundestagung der Katholischen Polizeiseelsorge
Gewerkschaft: Bedarf an Polizeiseelsorgern steigt

Für belastete Polizisten gibt es aus Gewerkschaftssicht zu wenige kirchliche Seelsorger. "Dieser Bedarf ist aus meiner Sicht nicht gedeckt", sagte der Vize-Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Ralf Kusterer, der Deutschen Presse-Agentur.

Hier der Artikel (domradion.de)


 

Mittwoch, 04.05.2016

Die Angst ist immer dabei
Die Polizeiseelsorge hilft Beamten, seelische Krisen zu überwinden

Es gibt Tage, die sind Routine – keine besonderen Vorkommnisse, der übliche Dienst. Und dann kommt ein Moment, der ritzt eine Kerbe ins Leben. Danach ist nichts mehr wie es war.

Hier der Artikel (muenchner-kirchennachrichten.de)

Siehe dazu auch:
Ein Schutzschild für die Seele von Polizisten
Polizeihauptkommissar Markus Bild erklärt in einem Interview wie wichtig Seelsorge für Polizisten ist.

Hier das Interview (muenchner-kirchennachrichten.de)


 

Montag, 02.05.2016

Manfred Kappertz ist neuer katholischer Polizeiseelsorger im Bistum Aachen

27.04.2016 - 09:48 Uhr, Polizei Aachen

Städteregion Aachen (ots) - In einer feierlichen Andacht überreichte Polizeidekan Rolf Hannig (Bistum Aachen) am 25.04.2016 dem neuen Seelsorger seine Ernennungsurkunde im Polizeipräsidium. Der katholische Diakon tritt in die Fußstapfen von Michael Lang, der seit März des vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Polizeipräsident Dirk Weinspach und die gesamte Behördenleitung zeigten sich sehr dankbar, dass nun wieder ein erfahrener
Seelsorger im Haus ist, der sich mit der Polizei identifiziert und ein offenes Ohr für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat. "Seelsorgerinnen und Seelsorger finden da tröstende Worte, wo die polizeiliche Struktur Professionalität verlangt.

Bei den unterschiedlichsten Einsätzen ist es für die Polizeibeamtinnen und Beamten wichtig, dass sie ihre Last nicht alleine tragen müssen", betonte Weinspach in seiner Willkommensrede.

Bereits seit 2009 sammelte Diakon Kappertz Einsatzerfahrung als Seelsorger bei der Freiwilligen Feuerwehr in
Titz. Polizeipräsident Dirk Weinspach wünschte Herrn Kappertz viel Kraft für die bedeutende Aufgabe.

Zur Person: Manfred Kappertz ist 53 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wurde am 27.08.2005 von Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff zum Diakon geweiht.

Text/Fotos PP Aachen:

Polizeipräsident Dirk Weinspach schenkt Manfred Kappertz die Einsatzweste der Seelsorger

Polizeidekan Rolf Hannig übergibt die Ernennungsurkunde dem neuen Polizeiseelsorger Manfred Kappertz

Siehe auch: Polizeiseelsorge im Bistum Aachen


 

 

Sonntag, 12.06.2016

Neuigkeiten der "BAG Kath. Polizeiseelsorge"

Jetzt auch auf Facebook

 

Hier die "Newsseite" (BAG)

Hier die Facebookbeiträge


 

Einsatzvorbereitung (für sich und andere):

Überbringen einer Todesnachricht:

Fünf Gründe, über den Tod nachzudenken
Katholisch.de startet Dossier zum Thema "Die letzten Dinge regeln":

Auf welche Weise werde ich sterben? Darüber machen sich wohl die wenigsten gerne Gedanken.
Katholisch.de nennt fünf gute Gründe, warum es dennoch sinnvoll ist, die Gedanken an das eigene Lebensende besser nicht bis ins Alter aufzuschieben, sondern sich lieber frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen:
Weil es von Angst befreien kann - Weil man nie zu jung ist - Weil es Ihnen nicht egal sein sollte - Weil es hilft, auch den Tod anderer besser zu akzeptieren - Weil es die Kostbarkeit des Lebens betont


 

Seelsorger warnen
Polizisten brauchen "Sinn und Wertschätzung"
20. Februar 2016
Demonstrationen, Risikofußballspiele und der Umgang mit kriminellen Flüchtlingen. Dazu Personalmangel und Schichtdienst. Immer mehr Polizisten sind psychisch belastet. Darüber haben Experten bei einer Konferenz in Dresden beraten. Laut dem Bremer Polizeiseelsorger Uwe Köster brauchen die Beamten eine gute Ausstattung, und noch viel mehr: Sinn und Wertschätzung ihrer Arbeit.

Hier der Artikel (Radio Bremen)

Hinzugefügt: 21.02.2016


 

Aussprechen, was passiert ist
Notfallseelsorger Hermann Saur über seinen Einsatz in Bad Aibling
München - 11.02.2016
Beim Zugunglück von Bad Aibling am Dienstag wurden Verletzte sowie Hinterbliebene von Toten von katholischen und evangelischen Notfallseelsorgern betreut. Koordinator vor Ort war Diakon Hermann Saur, Leiter der Notfallseelsorge im Erzbistum München und Freising. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) spricht er über seine Erlebnisse, die Begleitung von Menschen in Ausnahmesituationen und was nach einer derartigen Katastrophe weiter zu tun ist.

Hier der Artikel (Katholisch.de)


 

Neuer Polizeidekan im Bistum Aachen

Am 12. Dezember 2015 wurde ich als neuer Polizeidekan (als Nachfolger von Georg Küpper, der seit Juli 2015 im Ruhestand ist) eingeführt im Rahmen einer hl. Messe, die ich im Aachener Dom mit dem Hauptabteilungsleiter Pastoral, Domkapitular Rolf-Peter Cremer, und Pfr. Michael Hennen, Polizeiseelsorger im Bistum Aachen, sowie mit Diakon Michael Lang, der bis März 2015 im Bereich des Polizeipräsidiums Aachen als Seelsorger tätig war, feiern durfte. Die Anwesenheit vieler katholischer und evangelischer Polizeiseelsorger/innen aus dem Landesbereich NRW sowie zahlreiche Vertreter/innen der Polizeibehörden im Bereich des Bistums Aachen bei meiner Einführung erfüllt mich mit großer Freude. Auch aus den acht Landgemeinden im Kreis Heinsberg, in denen ich 15 Jahre lang Pfarrer war, waren viele Menschen gekommen.
Mein seelsorglicher Schwerpunkt wird im Bereich des Polizeipräsidiums Mönchengladbach liegen. Dort wurde ich in bereits von vielen dort Tätigen mit offenem Herzen empfangen.
Im Alter von 51 Jahren steige ich nun in einer völlig neue Aufgabe ein, war ich doch bisher auf meinen beiden Kaplansstellen und in den letzten 15 Jahren als Pfarrer im Feld von Kirchengemeinden tätig. Ich freue mich auf viele Begegnungen mit den Menschen, die im Bereich der Polizei arbeiten, und darauf, ihnen als Seelsorger mit offenem Ohr und weitem Herz, sowie manchmal auch mit einem guten Wort, zur Seite stehen zu können. Neben meiner Hauptaufgabe in der Polizeiseelsorge bin ich in der Pfarrei Viersen-Dülken, in der ich nun wohne, ehrenamtlich als Subsidiar in priesterliche Dienste einbezogen.
Rolf Hannig, Polizeidekan im Bistum Aachen

Siehe auch:


 

 

Weihnachtsbrief 2015

Msgr. Wolfgang Bender

 

Liebe Polizeibeamtinnen, -beamte und Angestellte im Polizeidienst, verehrte ehemalige Kolleginnen und Kollegen!

Hier die PDF-Datei (1,4 MB)


 

Für den an Heiligabend bei einer Messerattacke am Herborner Bahnhof getöteten Polizisten fand am 02.01.2015 ein Gedenkgottesdienst statt. 

Trauerfeier für getöteten Polizisten
(Video 03:27 Min.)

Hier der Artikel (ev-dill.de)

 

.

Oberhalb sehen sie Aktuelles aus 2016

Herzlich Willkommen ANNO DOMINI 2016

Bitte nach oben scrollen

Seitenanfang


 

Im Menü
"Rückblick"
finden sie alle vorherigen Meldungen!

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen.
Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.
Klicken Sie bitte hier oder in der Fußzeile auf Kontakt!